Beliebte

sport-frei
Handball WM - Jetzt geht es erst richtig los
Creative Commons photo Frau N. Zimmer Auch wenn die Fußball Bundesliga an diesem Wochenende in die Rückrunde der aktuellen Saison startet, bleibe ich doch gerne noch ein wenig beim Handball and den zur Zeit in Deutschland und Dänemark laufenden Weltmeisterschaften. Außerhalb eines so großen Turniers bekommt diese Sportart ja normalerweise nicht so viel Aufmerksamkeit, deshalb muss man die Gunst der Stunde ein wenig ausnutzen. Beide Gastgeber, Deutschland und Dänemark sind ungeschlagen in die Hauptrunde eingezogen, wobei natürlich die Skandinavier bei weiten die leichtere Gruppe hatten, in der sie dann aber auch noch die starken Norweger hinter sich lassen konnten. Das deutsche Team musste während der Vorrunde zwei kleinere Rückschläge hinnehmen, als in den Spielen gegen Russland und Weltmeister Frankreich jeweils kurz vor Ende noch die Führung aus den Händen gegeben wurde und die Gäste noch zum Ausgleich kamen. Solche leichtfertigen Fehler gilt es in der nächsten Runde zu vermeiden, wenn man es wie erhofft ins Halbfinale und wenn möglich sogar noch weiter schaffen möchte. Die Leistung und auch die Einstellung der deutschen Nationalmannschaft hat in den bisherigen 5 Spielen jedenfalls immer gestimmt und auch als Team sind die Spieler um Trainer Prokop immer mehr zusammen gewachsen. Und es war auch für die Stimmung in der Mannschaft ganz wichtig, dass es im letzten Vorrundenspiel gegen Serbien noch einen klaren 31:23 Sieg zu feiern gab. Nach den beiden Unentschieden in den Spielen zuvor musste bei einigen Spielern das leicht angeschlagene Selbstbewusstsein wieder ein wenig aufgebaut werden. In der Hauptrunde trifft man wieder auf die Franzosen, und zusätzlich auf Europameister Spanien und auch auf die bisher sehr stark spielenden Kroaten, welche in ihrem letzten Gruppenspiel sogar die Iberer schlagen konnten. Dazu kommen noch die Mannschaften aus Island und Brasilien, welche aber wohl keine Chancen auf das Erreichen des Halbfinales haben werden. Für die deutsche Mannschaft heißt es jetzt erst einmal umziehen und sich von dem lauten Publikum der Berliner Mercedes-Benz Arena zu verabschieden. Das nächste Spiel findet in der Kölner Lanxess Arena statt, welche mit 19.500 Sitzen noch einmal 6.000 Zuschauer mehr aufnehmen kann. Und auch hier wird die Stimmung mit Sicherheit wieder bombastisch werden, und die Fans auf den Rängen werden alles versuchen, um die deutsche Nationalmannschaft zu den nächsten Siegen anzufeuern. Noch ist alles drin bei dieser Weltmeisterschaft und wenn die deutsche Auswahl mit dieser Leidenschaft und Entschlossenheit weiter spielt und es dabei dann auch schafft, die doch immer wieder auftretenden individuellen Fehler abzustellen, muss man sich auch vor den ganz großen Namen im Handball-Sport nicht fürchten.
0.00
2
0