Fußball / borussia

sport-freiaktualisiert
Borussia Dortmund - War da was?
source CC Unter der Woche hatte es auf einmal so ausgesehen, als könnte diese letzte Woche vor der Winterpause einen langen dunklen Schatten auf diese bisher so erfolgreiche Hinrunde werfen. Am Dienstagabend hatte der BVB doch tatsächlich gegen den Aufsteiger und Abstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf verloren. Und das nach 15 Spielen ohne Niederlage, in denen man sogar den Meister aus München aus dem Westfalenstadion fegen konnte. Ausgerechnet gegen die Mannschaft aus Düsseldorf, die scheinbar nur gegen die starken Teams so richtig aufdrehen kann. Aus Leipzig und von den Bayern wurde zuvor auch jeweils ein Punkt mit nach Hause gebracht. Und nun kam der Tabellenführer selber unter die Räder und wurde auf einmal von vielen Seiten angezählt. Es schien, als könnten die Bayern , nachdem sie bereits 9 Punkte zurück lagen, vielleicht sogar auf nur noch 3 Punkte herankommen. Denn zum letzten Heimspiel der Saison empfing die Borussia aus Dortmund den Tabellenzweiten, die bisher auch ganz stark spielende Borussia aus Mönchengladbach. Aber auch wenn der BVB in dieser Woche ein wenig ins Wanken gekommen sein sollte, zum Umfallen war dieser starken Dortmunder Mannschaft dann doch noch nicht zu Mute. Der Tabellenzweite erwies sich dann wohl eher nicht als der befürchtete Gegner und wurde am gestrigen Abend mit einem zwar knappen Ergebnis, aber nach einem doch eindeutigen Spiel mit 2-1 nach Hause geschickt. Erfolgsgarant war wieder einmal Marco Reus, der sein 250. Bundesligaspiel bestritt. Reus stand in allen 17 Spielen der Hinrunde auf dem Platz und auch in diesem Spiel wieder einmal ein ganz wichtiges Tor erzielen konnte. Sein Siegtreffer war bereits das 11 Tor in diesem Saison und Reus scheint hoffentlich seine Verletzungsserie hinter sich gelassen zu haben. Dortmund hat nun zur Winterpause 42 Punkte auf dem Konto und wird auch wenn Bayern in Frankfurt gewinnen sollte, mit mindestens 6 Punkten Vorsprung in die Rückrunde starten. Ein gutes und wichtiges Polster, was dem Team eine ordentliche Portion Selbstvertrauen und Sicherheit bieten sollte, damit man dann auch am Ende der Saison weiterhin ganz oben in der Tabellen stehen wird. Und auch international hat man weiterhin ganz großes vor. Nachdem man in diesem Herbst die eigene Gruppe in der Champions League gewinnen konnte, und dabei sogar Atletico Madrid hinter sich ließ, trifft man nun im nächsten Jahr auf das englische Team Tottenham Hotspurs. Die Spurs sind in dieser Saison in der englischen Premier League ganz oben dabei und haben selbst dem großen FC Barcelona im letzten Champions League Spiel im legendären Nou Camp Stadion ein Unentschieden abgetrotzt, was das eigene Überwintern in der höchsten europäischen Spielklasse gesichert hat. Dortmund muss nun also liefern, damit man dann in 5 Monaten so richtig laut jubeln und feiern kann. Schwarz-Gelb bleibt die Farbe der Stunde und ich würde mich freuen, wenn es letztendlich auch die Farbe dieser Saison werden wird.Also Borussia Dortmund, strengt euch an!
0.00
3
0