Am letzten Samstag war es soweit – der Club aus Nürnberg gewann sein Heimspiel gegen den FC Augsburg mit 3:0. Die Clubfans wurden nach 20 !!!!!!!!!!! sieglosen Spielen oder nach genau 182 sieglosen Tagen erlöst.

Der Jubel im Max-Morlock-Stadion zu Nürnberg war entsprechend groß. Mit „nur“ noch 4 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz schöpfen die Franken nun wieder Hoffnung die Bundesliga doch noch halten zu können mit nunmehr 16 Punkten.

Der ebenfalls abstiegsbedrohte FC Augsburg hatte vor dem Spiel mit 25 Punkten und 5 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz die vergleichsweise bessere Ausgangsposition. Die Formkurve der Fuggerstädter zeigte in den letzten drei Partien gegen Dortmund, Leipzig und Hannover mit starken 7 Punkten nach oben. Man wollte eigentlich den Abstand auf die direkten Abstiegsplätze vergrößern.

Es war ein zähes und kampfbetontes Spiel und der Entstand ist deutlicher ausgefallen als es der Spielverlauf vermuten ließ. Den Fans, die es mit dem FCN halten war dies jedoch egal – wichtig war nur der Sieg und die drei Punkte – „Die Legende lebt“ also doch, wie es die Vereinshymne suggeriert.

Die goldenen Tore für die Noris Kicker erzielten Ishak, Pereira und Löwen. Trainer Schommers versammelte denn auch gleich nach dem Schlusspfiff seine siegreichen Helden im Mittelkreis, um sie auf das nächste Abstiegsduell beim VfB Stuttgart einzustimmen, das gleich am kommenden Samstag in Stuttgart stattfindet. Der VfB seinerseits konnte am Wochenende auch nicht gewinnen und gab dem FCN damit eine Steilvorlage. Das Momentum liegt nun klar bei den Franken. Mit einem Sieg des FCN kommt man bis auf einen Punkt an den VfB und damit den vielleicht rettenden Relegationsplatz heran.

Der FCN hatte in den letzten Wochen schon gute Auftritte gezeigt und musste sich meist nur knapp geschlagen geben. Trainer Boris Schommers hat es zumindest geschafft in relativ kurzer Zeit die Defensive zu stabilisieren – und damit die Abwehr kompakter zu gestalten. Was in den letzten Wochen allerdings noch fehlte war die Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor. Die wenigen herausgespielten Chancen wurden meist leichtfertig vergeben.

Mit dem 3:0 Erfolg gegen den FCA scheint aber nun auch dieses Problem sich zu lösen, was auf ein spannendes Duell nächsten Samstag deutet.

Sollte der FCN noch das Wunder „Nichtabstieg“ schaffen würde das im Frankenland wahrscheinlich wie eine deutsche Meisterschaft gefeiert werden. Der Verein samt Trainer und Spieler haben sich jedenfalls noch nicht aufgegeben und gebetsmühlenartig die Chance auf den Klassenerhalt hochgehalten.

Die FCN Fans waren hier nicht ganz so optimistisch, machten allerdings der Mannschaft und auch dem Trainer in den letzten Wochen keinen Vorwurf wegen der gezeigten Leistungen. Mit der Qualität des vorhandenen Kaders und den vergleichsweise sehr begrenzten finanziellen Möglichkeiten des Clubs holt man aus der Saison wahrscheinlich auch das Maximum heraus.

Es bleibt jedenfalls spannend im Tabellenkeller.

Gruß

Tomtheone