Am heutigen Freitag den 19. Okt. 2018 gab es in München an der Säbener Straße eine historische öffentliche Pressekonferenz der Bosse des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München. Die Pressekonferenz begann um etwa 12:00 und dauerte ca. eine halbe Stunde.

Auf dem Podium saßen gemeinsam Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und Sportchef Hasan Salihamizic.

Mit großem Gepolter von allen drei Bossen wurde gegen die vermeintliche Berichterstattung gegen den FC Bayern München sowie deren Trainer und Spieler der vergangenen Wochen geschossen.

Überwiegend ging es um die negative Berichterstattung gegen Spieler des FC Bayern. Diese sei überzogen und würde gar gegen Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes (die Würde des Menschen sei unantastbar) verstoßen. Man wolle diesen Stil der Berichterstattung nicht mehr akzeptieren und in Zukunft sogar rechtlich dagegen vorgehen war zu hören.

Die Stars bei denen die mediale Kritik überzogen schien wurden namentlich genannt. Von Altherrenfußball und polemischer Altersgrenzen war die Rede.

Gegen ein deutsches Verlagshaus sollen sogar Unterlassungserklärungen gegeben haben. Mit voller Breitseite wurde gegen die Medien vorgegangen. Die Androhung das man es in Zukunft nicht bei Unterlassungserklärungen belassen würde sondern gegebenenfalls gerichtlich gegen Medienvertreter vorgehen werde blieb dann auch erstmal so stehen.

Soviel zu den Fakten.

Haben sich die Bayern Bosse ein Eigentor geschossen? Ist es nicht der FC Bayern München als deutscher Branchenprimus, der in gesteigertem Maße von den Medien und deren täglicher Berichterstattung abhängig ist.

Man stelle sich vor, dass die Medienvertreter in Zukunft einen großen Bogen um den FC Bayern und deren Spieler macht. Wie wäre es zu rechtfertigen das der FCB die höchstdotierten Sponsoring Verträge in Deutschland besitzt, wenn es kaum mediale Aufmerksamkeit gäbe? Würden dann die Sponsoren ihre Gelder nicht eher dort platzieren wo mehr Rampenlicht vorhanden ist?

Das Gelächter im Netz, nach dieser geschichtsträchtigen PK, ist den Bossen aus München jedenfalls sicher.

… und sie haben Recht …. Deutschland hat Spaß daran den FC Bayern München derzeit nicht als Tabellenführer zu sehen.

Was denkt ihr!

Tomtheone