2018 ist nicht das Jahr der deutschen Nationalmannschaft. Eine weitere Niederlage gegen Frankreich brachte dem ehemaligen Weltmeister die sechste Niederlage in diesem Jahr, eine historische Marke, an die sich niemand in Deutschland gerne erinnern wird. Besonders nach dem ebenfalls historisch hohen Debakel im Holland-Spiel sind alle nun noch angespannter als zuvor und die Forderungen nach einem Ende der Ära Löw werden immer lauter.

Frankreich als amtierender Weltmeister war natürlich in einer besseren und komfortableren Situation, nachdem es das diesjährige Turnier in Russland als Sieger verließ und auch weiterhin erfolgreich und überzeugend spielt und alle bisherigen Partien in der neu gegründeten Nations League gewonnen hat.

Deutschland musste also liefern, aber nach dem letzten Spiel sind sie nun einen weiteren großen Schritt näher am Abgrund, dem Abstieg in League B. Nur noch ein Spiel ist übrig und das eigene Schicksal liegt nicht mehr in den eigenen Händen.

Man kann Löw aber diesmal wenigstens nicht vorwerfen, nicht auf seine Kritiker zu hören. Das deutsche Team wurde auf 5 Positionen umgestellt, insbesondere Leroy Sane war wieder mit dabei. Nun scheint wirklich die Zeit zu gekommen zu sein, in der der deutsche Trainer etwas riskieren und der jungen Generation eine Chance geben muss, wenn er mit den führenden Fußballnationen auf Augenhöhe und in League A bleiben will.

Das deutsche Team startete engagiert aber sichtbar nervös, was auch beim durch Toni Kross geschossenen Foulelfmeter zu sehen war. Der Führungstreffer wirkte aber wenigstens stabilisierend und Deutschland hätte durch Sane auch auf 2:0 erhöhen können. Aber auch Frankreich hatte seine Chancen und war insbesondere vor dem Halbzeitpfiff die gefährlichere Mannschaft auf dem Feld.

Und auch in der zweiten Hälfte begann das fränzösiche Team überlegen, Jungstar Mbappe fand aber in Neuer seinen Meister. Aber auch Neuer konnte den Ausgleich nicht verhindern, den Griezmann mit einem wunderbaren Kopfball erzielte. Griezmann traff auch beim Siegtreffer, diesmal per Foulelfmeter, und ließ Neuer wiederum keine Chance.

Die deutsche Mannschaft spielte mutig und versuchte, die Fehler und Niederlagen der letzten Spiele abzuschütteln und vergessen zu machen. Aber Frankreich spielte routiniert mit dem Charme und dem Selbstbewusstsein eines Weltmeisters. Und dieser Vorteil zahlte sich dann auch letztendlich aus und brachte der Equipe drei weitere Punkte und weiterhin den Platz in der Sonne in Gruppe 1 ein.

Wie es scheint, ist Griezmann Deutschland’s Nemesis. Vier Tore in zwei Spielen, da braucht es keine weiteren Worte. Ohne Frage, der beste und wichtigste Mann auf dem Platz.

Frankreich ist und bleibt weiter in Feierstimmung und ist überragend in die neue Nations League gestartet. Der Gruppensieg in nun in unmittelbarer Nähe und sollte nur noch Formsache sein.

Deutschland dagegen zittert um so mehr und taumelt den Abstieg in Nations League B entgegen. Sollten die Holländer gegen die Franzosen beim nächsten Spiel gewinnen, ist das deutsche Gastspiel in League A bereits vorbei. Und im letzten Spiel brauchen die Deutschen selber einen hohen Sieg gegen die Oranje.

Auch die Position von Teamchef Jogi Löw ist nun um so unsicher, als niemals zu vor. Sollte Deutschland tatsächlich den Gang in Leageu 2 antreten, müsste der DFB wirklich ernsthaft über die Zukunft von Löw nachdenken und auch Alternativen nicht von vornherein ausschließen. Für die deutsche Mannschaft werden die nächsten Wochen interessant und nervenaufreibend bleiben.

Die Franzosen dagegen können kangsam einen Gang zurückschalten und auf ein äußerst erfolgreiches Fußballjahr zurückblicken. Herzlichen Glückwunsch!

Die Mannschaft auch noch jung genug, um auch in den nächsten Jahren noch zu begeistern und für weitere Höhepunkte zu sorgen.
Seit also gewarnt !


Das ist mehr erster deutschsprachiger Artikel zum Thema Sport und Fußball, hoffentlich habt ihr beim Lesen genauso viel Spaß wie ich beim Schreiben. Ich habe hierzu bereits einen Artikel auf Englisch geschrieben, wurde aber durch einen Aufruf von @sportsgeek dazu motiviert, diesen auch auf Deutsch zu veröffentlichen. In dieser Sprache hatte ich ja auch diesen Artikel angefangen zu schreiben.

Ich hoffe, dass dieser Artikel nicht ganz auf dieser doch eher englischsprachigen Plattform untergehen wird, und vielleicht doch der ein oder andere, der deutschen Sprache mächtige, hier kurz mal reinschaut.

Also vielen Dank fürs Lesen, ihr könnt mir natürlich auch gerne einen Kommentar hinterlassen. Dann weiß ich wenigstens, dass jemand hier vorbei gekommen ist.

Viele Grüße von Einem, der in der Ferne weilt!


Edit: So, jetzt ist der Beitrag endlich auch über Scorum.de lesbar. Schon leicht verwirrend, dass es hier verschiedene Webseiten für deutsch und englisch gibt. Aber man lernt ja gerne dazu!